Brückenangebote 

BEGLEITEN - FÖRDERN - STÄRKEN

Jugendliche, welche nach Abschluss der obligatorischen Schulzeit noch Zeit für ihre persönliche Entwicklung, für den Berufswahlprozess oder die Erweiterung von Kompetenzen benötigen, haben die Möglichkeit, eines unserer Brückenangebote zu besuchen.

 

Ziel dabei ist die Vorbereitung auf den Einstieg in eine anschliessende Berufslehre. Nebst der Arbeit an verschiedenen Kompetenzen, steht die Persönlichkeitsentwicklung der Lernenden im Zentrum. 
Die Brückenangebote am Berufsbildungszentrum IDM sind kantonale Angebote, die Ausbildungskosten sind entsprechend tief.

Eine Übersicht über unsere Brückenangebote finden Sie in unserer Broschüre.

Berufsvorbereitendes Schuljahr (BVS)

Das berufsvorbereitende Schuljahr ist für Schüler und Schülerinnen gedacht, denen der Übertritt in die Berufsbildung oder eine andere Ausbildung direkt nach Abschluss der Volksschule noch nicht möglich ist. Der Unterricht findet für die Lernenden während 38 Schulwochen mit mindestens 32 bis maximal 40 Wochenlektionen statt. Die BVS umfassen drei Angebote mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

BPA - Berufsvorbereitung Praxis und Allgemeinbildung
BPI - Berufsvorbereitung Praxis und Integration
BVS Plus - Niederschwelliges Angebot

Vorlehre

Während der Vorlehre arbeiten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen drei Tage pro Woche in einem Betrieb oder in einem Privathaushalt und besuchen zusätzlich an zwei Tagen pro Woche den Unterricht am BBZ IDM. Sie lernen die praktische Seite ihres künftigen Berufs kennen oder sammeln praktische Erfahrungen in einem Privathaushalt, verbessern ihre persönlichen und schulischen Kompetenzen und können sich durch Engagement profilieren. Damit verbessern sie ihre Chancen bei der Lehrstellensuche. Wir unterscheiden folgende Angebote:

Vorlehre - Ein duales Angebot aus Betrieb und Schule
Vorlehre 25Plus - Erwachsene auf dem Weg zum Berufsabschluss
Integrationsvorlehre Logistik - Ein Angebot aus Betrieb, Schule, Sprache und Mathematik



Bild: Beat Eggimann (Bereichsleiter), Michael Klein (Bereichsleiter), Jürg Frei (Abteilungsleiter), Hanspeter Kobi (Bereichsleiter)

 


Dokumente und Informationsmaterial zum Download

Informationen zum Übergang Sekundarschule I + II  

Unsere Netzwerker Arbeitsmarkt