MEM-Passerelle 4.0 - Der individualisierte Weg zur neuen beruflichen Qualifizierung

Übersicht

MEM-Passerelle 4.0 - Der individualisierte Weg zur neuen beruflichen Qualifizierung

Gezielte Umschulungsberatung/Begleitung
  • Umfassende Standortbestimmung und Eignungsabklärung
  • Einbezug und Anrechnung von Erfahrung und Kompetenzen
  • Massgeschneiderter, individueller und schlanker Umschulungsweg
  • Begleitung während Ausbildung
 Zielgruppe
  • Erwachsene mit einer technischen Erstausbildung und dem Ziel einer fundierten Kompetenzaktualisierung sowie einer marktgerechten Kompetenzerweiterung
  • Erwachsene mit einer abgeschlossenen Erstausbildung mit technischem Verständnis sowie Offenheit und Motivation für die MEM-Industrie (Quereinstieg)

Anmelden können Sie sich online (s. Sparte «Weiterbildung / Kurse») bis am 9. August 2021.

 

 

Detailinformationen
Ausbildungsdauer/Ausbildungsmethodik
  • 2 Jahre, berufsbegleitende Ausbildung, erwachsenengerecht
  • Präsenzunterricht (12 Wochenlektionen, Nachmittag/Vorabend)
  • Anwendung und Vertiefung in eigenem Unternehmen
Ausbildungsvertrag mit Unternehmen
  • Bedarfsgerecht und praxisorientiert durch direktes Engagement der Unternehmen
  • Orientierung und Nutzung der Strukturen des bestehenden dualen Bildungssystems
  • Etablierung einer Veränderungs- und Lernkultur für künftige Herausforderungen
Kursinhalte

Tätigkeitsbereiche

Handlungskompetenz-

bereiche

Tätigkeiten

Berufliche Handlungskompetenzen

a

Teile mit CNC-Maschinen fertigen

a1

CNC-Programme zur Fertigung von Drehteilen erstellen

a2

CNC-Programme zur Fertigung von kubischen Werkstücken erstellen

a3

Teile auf CNC-Maschinen fertigen

 

b

Anlagen und Maschinen instand halten

b1

Maschinen und Anlagen warten

b2

Maschinen und Anlagen inspizieren

b3

Maschinen und Anlagen instand setzen

 

c

Automatisierte Anlagen montieren und in Betrieb nehmen

c1

Mechanische Baugruppen montieren

c2

Baugruppe mit Fluidtechnik montieren

c3

Baugruppe mit elektrischen Sensoren und Aktoren montieren

c4

Anlage in Betrieb nehmen und Funktionstüchtigkeit sicherstellen

d

Grundlagen erwerben und die erworbenen Kompetenzen aus dem Berufsalltag reflektieren und dokumentieren

d1

Mechanische Grundlagen erwerben und mit digitalen Medien anwenden und vertiefen

d2

Die erworbenen Erfahrungen reflektieren und in einem Portfolio dokumentieren

d3

Inhalte mit digitalen Medien bearbeiten

d4

Gespräche führen und Inhalte präsentieren

 

 

 

Kursdauer/Kursorte

Der Unterricht findet in Thun und in Visp statt. Weiterführende Informationen zum Detailprogramm und den Kursdaten finden Sie auf der Website der MEM-Passerelle.

 

 

 

 

 

Downloads & Links