Niederschwelliges Unterstützungs-Angebot für Lernende (NUAL)


COVID-19: Das Unterstützungsangebot NUAL steht den Lernenden, Eltern und Ausbildungsverantwortlichen weiterhin zur Verfügung. Beratungsgespräche können telefonisch oder via Videotelefonie geführt werden.
 

Warum dieses Beratungsangebot?

Die Schule will Lernenden in schwierigen Situationen mit NUAL ein erweitertes  Unterstützungsangebot zur Verfügung stellen.

-    Probleme bei der Konzentration, Zuverlässigkeit, Motivation, Berufswahl

-    das Lernen ist massiv beeinträchtigt oder gar verunmöglicht

-    gravierende familiäre, soziale oder persönliche Probleme der Lernenden 

-    Fragen zur Gesundheit / Kopf- Bauchschmerzen, Unwohlsein

-    Die Schule kann diese Problemsituationen durch bisherige Gespräche mit

     Lernenden, Elterngesprächen, disziplinarischen Massnahmen etc. nicht

     immer zufriedenstellend bewältigen.

 

Was zeichnet NUAL aus?

Niederschwellig:        vor Ort, rasche Termine für Gespräche, offene Sprechstunde bei Gesundheitsfragen

Unterstützung:          Lernende werden darin unterstützt für sich Strategien zu erarbeiten, ihre Probleme anzugehen und zu lösen.
                                 Den Lernenden werden Bereiche der Selbstverantwortung aufgezeigt und weitere Unterstützung wird mobilisiert

Angebot:                  Gespräche, Beratung, Coaching in schwierigen Situationen

Lernende:                  Lernende des BVS, Vorlehre und Couture Ateliers

 

Wie kommen Lernende zu NUAL?

-    Lernende melden sich direkt beim NUAL -Team

-    Lehrpersonen motivieren Lernende, Unterstützung anzunehmen und

     melden diese für NUAL an

 

Wer ist im NUAL-Team?

          Martin Grossen, Sozialarbeiter

          Eliane Baumann, Lehrperson       

          Kathrin Häberli, dipl. Pflegefachfrau

Kontakt

E-Mail:       nual@idm.ch

Telefon:     +41 77 427 26 01