Einheimische Gehölze im Wald

Die Tradition wird fortgeführt; erneut faszinierten die Forstwarte das ganze Schulhaus mit ihren individuell angefertigten Herbarien.

Zu Beginn des ersten Lehrjahres wird den angehenden Forstwarten die individuelle Anfertigung eines Herbariums in Auftrag gegeben. Die jungen Berufsleute sollen ihre Ideen dazu bis zum Ende des zweiten Lehrjahres verwirklichen. Die Bandbreite der Arbeiten ist gross: Vom Ordner bis hin zu aufwändig gestalteten Schubladenschränken oder einer Sitzbank, ist alles zu sehen.

Bewertet wurde hauptsächlich der Inhalt und Aufbau des Herbariums. Pflichtkriterien wie die Anzahl Pflanzenteile sowie die obligatorischen Baum- und Straucharten wurden ihnen frühzeitig kommuniziert. Durch das Sammeln, Präparieren und Archivieren der Gehölzteile soll der Lerneffekt im Fach „Waldbauliche Grundlagen“ verbessert werden. Ausserdem ist das Herbarium ein wichtiger Bestandteil, um die Leistungsziele in den Fachbereichen Holzkunde und Botanik zu erreichen.

Die besten Herbarien wurden vor den Herbstferien im Eingangsbereich des BBZ IDM ausgestellt. Das ganze Schulhaus war fasziniert von der Leistung der Forstwarte im zweiten Lehrjahr.

 

 

 

 

Gefällt Ihnen der Beruf Forstwart/in? Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.